Marvel Heroes Comic Action MMO Screenshot #5

Held Moon Night kämpft in Marvel Heroes mit

Das kostenlose Online Hack ’n Slay Marvel Heroes erheilt mit dem neuen Update Update 2.31 den Held Moon Knight.

Moon Knight steht im Dienst des ägyptischen Mondgottes Khonshu und setzt sich für die Gerechtigkeit in der Welt ein. Khonshu stattete Moon Knight mit einer Reihe von Fähigkeiten aus, die der Held aus der Kraft des Mondes bezieht. Mit diesen und seinem Arsenal an mächtigen Waffen geht er gegen alle Bösewichte vor, welche die Welt erobern wollen. Der Achäologe Marc Spector wurde während eines Kampf an einer ägyptischen Ausgrabungsstätte von seinem Konkurrenten Raoul Bushman getötet. Doch der Gott Khonshu erweckte ihn von den Toten, um Rache an seinem Mörder nehmen zu können. Dazu übergab Khonshu Marc Spector das Schwert der Rache und stattete ihn mit den Kräften des Mondes aus. Nach seiner Rückkehr in die USA nahm Spector mehrere Identitäten an und kämpfte als Moon Knight für das Gute. Moon Knight stellt den 30. Helden in Marvel Heroe dar.

Das Update führt außerdem das Mardi Gras-Fest in das Onlinespiel ein. Zur Feier dieses Events könnt ihr im Spiel an besonderen Mardi Gras-Loot kommen. Darunter befinden sich Masken und Perlenketten, die ihr entweder verkaufen oder an Crafter übergeben dürft. Zudem wurden eure Loot-Fähigkeiten für die Dauer des Events geboostet. Ebenfalls neu sind die schon vom Halloween-Event bekannten Kostüme Punisher Franken-Castle, Wolverine Brood und Headpool, mit denen ihr eure Helden zu Mardi Gras ausstatten dürft.

Außerdem wurde jetzt die Closed Beta der Mac-Version von Marvel Heroes gestartet, sodass ausgewählte Spieler diese Fassung testen können. Ihr dürft euch auf der offiziellen Website des Spiels für die Beta anmelden und erhaltet mit etwas Glück einen Zugangskey zugeschickt. Zu einem späteren Zeitpunkt wird auch eine Open beta folgen, bevor das kostenlose Online Hack ’n Slay im Frühjahr offiziell für den Mac an den Start gehen wird.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours